MKM wächst kräftig und ist nun landesweit fünftgrößtes Unternehmen

  • Auch 2018 bleibt MKM auf Wachstumskurs
  • Absatz soll auf deutlich mehr als 280.000 Tonnen steigen
  • Erschließung von Wachstumsmärkten zahlt sich aus

MKM ist mit einem Umsatz von 1,1 Mrd. Euro und einem kräftigen Plus von 23% inzwischen das fünftgrößte Unternehmen in Sachsen-Anhalt – und hat sich damit um einen Platz verbessert. Das hat eine Analyse der NORD/LB zur Umsatzentwicklung der Unternehmen in Sachsen-Anhalt für das Jahr 2017 ergeben. Auch 2018 bleibt das Unternehmen auf Wachstumskurs: So lag der Absatz bereits Ende November auf dem Wert des gesamten Vorjahres (270.000 Tonnen) und wird 2018 klar über 280.000 Tonnen liegen. „Die Investitionen in Produktivität haben sich genauso ausgezahlt wie die Erschließung von Wachstumsmärkten wie Erneuerbare Energien und Elektromobilität“, betont MKM-CEO Roland Harings.

Zurück

Über MKM:

MKM ist ein weltweiter Technologieführer für Kupfer- und Messinghalbzeuge. Seit 1997 hat MKM mehr als 400 Mio. Euro investiert. Als einziger Hersteller weltweit bietet das Unternehmen Draht, Band, Rohre, Stangen und Blech aus einer Hand an. Im vergangenen Jahr hat MKM mit über 1.100 Mitarbeitern mehr als 270.000 Tonnen Kupfer verarbeitet. Weltweit vertrauen rund 1.000 Kunden aus 60 Ländern auf MKM. Damit ist MKM Partner weltweit führender Unternehmen in der Elektronik- und Bauindustrie, der Solarbranche, dem Anlagenbau, aus der Automobilindustrie, aus der Raumfahrt und der Telekommunikation.